Kannst du dir vorstellen ein Haus ohne Hilfsmittel oder Tools zu bauen? Oder wie wäre es dir selbst Algebra beizubringen, ohne einen Lehrer, der dir hilft? Würdest du es schaffen?

Meiner Meinung nach könntest du es schaffen – weil ich ganz einfach daran glaube, dass wir Menschen alle lernen und uns etwas beibringen können – ABER ich glaube auch, dass die meisten Leute es nicht ohne Hilfe schaffen würden.

Auf der anderen Seite ist es so: Wenn du jemanden einen Coach oder die korrekten Tools und Hilfsmittel in die Hand gibst, kann er/sie alles lernen und erstellen. Das gleiche gilt auch für ein Online-Business.

Mit den richtigen Tools und dem richtigen Mentor oder Partner auf deiner Seite ist es möglich ein erfolgreiches Online-Business aufzubauen. Ich habe diese Seite erstellt um euch zu zeigen, was die wichtigsten Tools für ein erfolgreiches Online-Business sind und woher ich meine Hilfsmittel beziehe. Zudem habe ich auch noch ein paar Mindset-Bücher zum lesen für euch aufgelistet, die euch auf den richtigen Weg bringen.

Einige Links auf dieser Seite sind Affiliate Links. Das bedeutet, wenn du diesen folgst und das Produkt kaufst, bekomme ich eine kleine Provision vom Anbieter. Die Produkte die ich hier aufliste sind alle von mir getestet und ich nutze Sie sogar selbst, sonst würde ich diese nicht empfehlen. Zudem kommen auf euch keine Extra-Kosten zu, wenn Ihr über einen Affiliate Link ein Produkt kauft.

 

Hosting einer Website

Wenn du gerade erst gestartet bist dir im Internet etwas aufzubauen oder du noch keine eigene Website besitzt, sollte das die erste Anlaufstelle für dich sein. Du brauchst kein Vermögen an Geld für das Hosting ausgeben, da es einige sehr gute und billige Anbieter gibt. Für einen guten Start, kannst du ein etwas kostengünstigeres Hosting verwenden, um deine Startup-Kosten zu minimieren. Wenn dein Business oder deine Website dann wächst und du merkst, das du mehr Benutzer auf deine Seite bekommst, solltest du auf jeden Fall drüber nachdenken, dein bestehendes Hosting zu upgraden.

one.com: one.com ist einer der beliebtesten Hoster und es ist der Hoster, bei dem ich heute noch einige Domains habe. one.com hat extrem günstige Hosting-Pläne und das erste Jahr ist komplett kostenlos und ihr bezahlt nur die Einrichtungsgebühr. Sie bieten eine 1-Click-Wordpress Installation, welches das aufsetzen eures Blogs extrem einfach macht. Der Support ist sehr schnell und hilft euch immer weiter. Du kannst one.com ohne Probleme benutzen, bis dein Blog eine höhere Anzahl an Traffic vorzuweisen hat.

Strato: Strato hat sich in den letzten Jahren sehr ordentlich gemacht und bietet zur Zeit sehr gute Hosting-Pakete an, die teilweise sogar mehr als eine Domain beinhalten. Bei der Anzahl der MySQL Datenbanken etc. kann one.com daher nicht mithalten. Und 7-10€ pro Monat für das Hosting mit solchen Leistungen zu bezahlen ist auch nicht die Welt oder?

WPEngine: Der absolute Turbo unter den WordPress Hostern. Die Seite ist leider nur auf englisch, aber wenn du einen Blog besitzt, der sehr viel Traffic generiert, ist es eine Überlegung Wert, sich WPEngine anzuschauen. Es ist ein High-Performance Hosting Anbieter, der sehr schnelle Server, sowie kaum Ausfallzeiten vorzuweisen hat. Seit ihr etwas länger dabei und euer Blog wird gut besucht ist es definitiv empfehlenswert sich WPEngine anzuschauen.

Website designen mit Themes

Das Web 2.0 bietet sehr viele Möglichkeiten seine Website sehr ansprechend zu designen und aussehen zu lassen. Du würdest doch auch nicht in Jogginghose zu einem Vorstellungsgespräch gehen oder? So ist es auch mit deiner eigenen Website. Sie muss ansprechend und gut strukturiert sein. Eine professionell aussehende Website zu haben bietet so einige Vorteile: Die Besucher bleiben länger auf deiner Website und lesen sich mehr Artikel durch oder wenn ein Online-Shop besteht ist die Chance größer, dass man Artikel verkauft. Ich zeige euch hier wo ihr am besten schauen könnt, um ein Website Template oder Framework zu finden.

ThemeForest: ThemeForest ist eine der größten Online-Plattformen für Website Templates. Sie haben unzählige WordPress Templates in allen möglichen Kategorien. Die Preise variieren je nach Inhalt und Sauberkeit des Templates.

Elegant Themes: Bei ElegantThemes bezahlst du einen jährlichen Preis um 87 Templates und einige Plugins zu erhalten. Das Preis-Leistungsverhältnis ist bei diesem Anbieter am besten und auch der Divi-Builder ist eines der besten Plugins, welches ich bis jetzt für WordPress genutzt habe.

Themify: Themify ist ähnlich wie ElegantThemes – du bezahlst einen jährlichen Preis um auf alle Templates und Plugins Zugriff zu haben. Auch hier findest du eine Anzahl an Top-Themes, die natürlich auch aktualisiert werden. Es gibt aber auch kostenlose Templates, die du dir anschauen kannst.

WordPress Theme Directory: Durchsuche auf der offiziellen WordPress Website tausende von kostenlosen Themes. Alternativ kannst du auch im WordPress Backend auf Design > Themes > Hinzufügen klicken, dass bringt dich genau an die gleiche Stelle für kostenlose Templates.

Wichtige WordPress Plugins

Eine Sache, wo sich WordPress deutlich von seinen Konkurrenten unterscheidet ist, das große Angebot an hilfreichen Plugins. Mit Plugins kann sogar eine nicht so technisch versierte Person ihren Blog in eine High-Tech Website verwandeln. Es gibt viele Plugins, die entweder kostenlos sind oder etwas Geld kosten. Die wichtigsten Plugins, die wichtig für mein Online-Business sind, sind unten aufgeführt …

WordPress SEO: WordPress SEO by Yoast ist ganz einfach gesagt das beste SEO Plugin, was es derzeit für WordPress gibt. Das Plugin erstellt automatisch XML Sitemaps für dich (welche SEHR wichtig sind, damit Google deine Website “crawlen” [also durchsuchen] kann), gibt dir die Möglichkeit deine Seitentitel zu ändern, deine Meta-Beschreibung anzupassen und Meta-Keywords hinzuzufügen. Es hilft dir auch deine Beiträge korrekt auf Facebook oder anderen sozialen Medien zu teilen. Ich persönlich nutze das Plugin auf allen Seiten die ich selbst besitze und bin damit sehr zufrieden.

W3 Total Cache: Geschwindigkeit ist nicht nur für deine Kunden wichtig, wenn sie das erste mal auf deine Seite kommen. Auch der Rank dem Google dir gibt, hängt von der Geschwindigkeit deiner Seite ab. Es gibt zur Zeit kein anderes Plugin, welches deine Website so optimiert wie das W3 Total Cache Plugin. Es ist ein Cache- und Optimierungsplugin, welches deine Seite schneller laden lässt. Wenn du es noch nicht nutzt, wird es jetzt Zeit! Hier findest du optimale Einstellungen zum Download, die ich immer nutze, damit das Plugin einwandfrei läuft.

SumoMe: SumoMe ist schnell zu einem der beliebtesten Plugins für WordPress geworden. Es wurde entwickelt um den Website Traffic deiner Seite zu erhöhen. Dazu findest du im Dashboard von SumoMe eine Anzahl von Tools, wie Social Sharing, E-Mail Optins oder Analyse Tools. Sehr viele dieser Tools sind kostenlos, es gibt aber auch die kostenpflichtigen, die für Premium Nutzer vorbehalten sind. Wenn du eine E-Mail Liste aufbauen willst, ist SumoMe genau das richtige für dich.

Email Marketing

Eine große E-Mail Liste zu haben ist wie, als wenn ein Popstar eine ganze Halle mit Fans füllt. Mit einer großen E-Mail Liste kann man Produkte, Kurse und auch Freebies (das sind kostenlose eBooks usw.) an seine Abonnenten empfehlen. Es sitzt eine sehr große Macht hinter so einer E-Mail Liste. Was man mit dieser E-Mail Liste macht, ist jedem selbst überlassen. Hier aufgelistet findet ihr den E-Mail Marketing Anbieter, mit dem ich zusammenarbeite und der die besten Features in einer Software vereint.

GetResponse: Man hat ein paar Optionen, wenn man auf der Suche nach einer E-Mail Marketing Software ist. Es gibt AWeber, Mailchimp und GetResponse, um nur 3 der erfolgreichsten zu nennen. Ich persönlich nutze GetResponse, weil es für mich im Preis-Leistungsverhältnis die beste Lösung ist. Mit GetResponse bekommst du eine E-Mail Marketing Software, die aber viel mehr kann. Du kannst deine Landingpages selbst generieren, du kannst Webinare halten, oder du kannst einen Autoresponder einrichten. Ich habe auch schon Mailchimp und AWeber in den Testversionen genutzt und ich muss sagen, dass diese auch gut sind, mich GetResponse aber am meisten überzeugt hat.

Lesematerial

Einen Blog zu betreiben ist nicht einfach mal so gemacht. Es gehört viel mehr dazu: Recherche, das Schreiben der Blog-Artikel, Kommentare beantworten etc. – Wenn da nicht das richtige Mindset an den Tag gelegt wird, kann es schnell passieren, dass der Blog nach hinten losgeht. Ich beschäftige mich schon etwas länger mit der Persönlichkeitsentwicklung und es macht mir immer wieder Spaß neue Sachen zu lernen und mich von anderen inspirieren zu lassen. Du findest in der Auflistung einige der Bücher, die ich für SEHR empfehlenswert halte und die mich persönlich weitergebracht haben.

“Entscheidung: Erfolg”- gratis Buch von Dirk Kreuter: Eines der besten Bücher, die ich in letzter Zeit gelesen habe. Dirk hat in seinem Buch “Entscheidung Erfolg” all seine kleinen Notizen, die er über die Jahre hinweg gesammelt hat, gebündelt und in einem Buch zusammengefasst. Kurz und bündig beschreibt er, was nötig ist um das richtige Mindset zu bekommen und ins TUN überzugehen. Das beste daran ist: Du bezahlst nur die Versandkosten für das Buch!

Rich Dad Poor Dad: Was die Reichen ihren Kindern über Geld beibringen: Nach Robert Kiyosaki ist ein Schulabgänger, der weniger ausgibt als er verdient, schlauer als ein Universitäts-Professor, der nicht über die Runden kommen kann. Darüber hinaus ist es vielleicht sinnvoll mit einer Arbeit zu beginnen die einem monatlich ein Gehalt überweist. Das beste was man mit seiner Zeit und seinem Geld machen kann ist Eigentum oder ein Business zu kaufen. Bestes Zitat: “Der Schlüssel zu finanzieller Freiheit und großem Reichtum ist die Fähigkeit oder die Fähigkeit einer Person, verdientes Einkommen in passives Einkommen und / oder Portfolioeinkommen umzuwandeln.”

Die 4-Stunden-Woche: Mehr Zeit, mehr Geld, mehr Leben: In das Buch von Tim Ferris muss man sich erst einmal richtig reinversetzen, da er schon ein wenig skurrile Ansätze hat. Auf der anderen Seite, ist dieses Buch aber eine Meisterleistung und soll den Status quo überdenken und bewerten und zeigen wie man das Beste aus seinem wichtigsten Gut – der Zeit – macht. Mit der Zeit kann man den digitalen Lifestyle am besten erklären, da man von überall aus arbeiten kann, wo es eine Internetverbindung gibt. Tim zeigt zudem, wie man mit dem digitalen Geschäft starten kann und motiviert dich mit viel Energie und einem guten Schreibstil.


Diese Seite ist im Aufbau und ich werde immer mal wieder hierher zurück kommen und Dinge anpassen bzw. Themes/Plugins hinzufügen. Ich werde hier nichts empfehlen/posten, wo ich nicht selbst Erfahrungen sammeln durfte.

Menü schließen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen